92
Kommentare
Würdest Du Gutes tun, auch wenn es keiner mitbekommt?
Sag uns Deine Meinung

Du kannst noch 500 Zeichen eingeben.

Aber natürlich. Kleinen Kindern, mit Mirgrationshintergrund, bringe ich als ehrenamtlicher Sprachpate momentan die deutsche Sprache näher. Sterbende begleite ich als Hospizbeggleiter weil sonst niemand mehr Zeit hat. Weil die Mehrheit sich für den Neoliberalismus entschieden hat, ist Menschlichkeit, Nächstenliebe oder Hilfbereitschaft zum Ehrenamt geworden.

antworten

Es geht nicht darum gesehen zu werden, man sollte Gutes aus reiner Menschlichkeit und dem Herzen tuen. Für eine bessere Welt! Wir leben hier alle zusammen auf diesem Planeten, wie eine riesige Familie und so sollten wir auch eigentlich miteinander umgehen. Nur so können wir etwas verändern und die Erde, zu einem besseren Ort machen. Sich selbst auch mal zurück zunehmen, an ein Wir und nicht immer nur an ein "Ich" zu denken.

antworten

Ja klar , die Gewissheit dass man den Tag einer Person ein bisschen besser gemacht hat indem man ihr geholfen hat ist genug

antworten

Ja, denn es macht mich froh, wenn andere glücklich sind. Ich habe dieses Jahr ca. 200 fremden Menschen/Kindern etwas geschenkt. Egal ob nur en ÜEi oder ein Puzzel. Einfach nur eine Kleingkeit. Warum soll ich dies öffentlich jedem unter die Nase reiben? Da konmen nur dumme Antworten. Ich tu es für mich und für die Person, die ich beschenke

antworten

Es ist nicht wichtig ob es jemand mitbekommt oder nicht. Es müssen auch nicht große dinge oder Geld gaben sein. Wichtig ist das JEDER dafür verantwortlich ist die Welt besser zu machen. Meine kleinen Erlebnisse: die Tür für andere aufhalten, jemanden aufhelfen wenn er/sie hingefallen ist, DpD aus dem schnee schieben wenn sie stecken bleiben oder jemanden beim einparken einweisen. Was aus immer. Die alltäglichen kleinen sachen machen das Leben besser und ICH fühle mich dabei besser!

antworten

Es heißt zwar "Tue Gutes und rede darüber". Ich bin aber der Meinung, dass man auch Gutes tun kann, ohne darüber zu sprechen. Es geht mir nicht darum, Lob und Anerkennung dafür zu bekommen, sondern, dass ich jemandem helfen und unterstützen kann.

antworten

Ja natürlich ! Es ist nicht wichtig dabei gut dazustehen wichtig ist das man etwas getan hat das andere weiter bringt egal ob ersichtlich oder nicht!

antworten

Als Mensch geboren Nach oben gestrebt Die Menschlichkeit entdeckt

antworten

Ich möchte genau so Gutes tun, ohne dass ich im Rampenlicht stehe, noch meine Tat, sondern die Welt 🌍 ein kleines Bisschen verbessern und dem Leben damit Sinn geben und dadurch eigene Freude daran haben und Dankbarkeit, dass man helfen kann, dass man gesund ist und in der glücklichen Lage ist zu Wissen was Freude am Leben ist, der Weg ist das Ziel, wir haben nur einen aber wie wir ihn gestalten liegt bei uns selbst.

antworten

Wir wollen, wenn wir unsere Firma haben, Obdachlosen nachts Wärme Suppen und Decken etc... Bringen. Schauen uns jetzt schon nach einem geeigneten Fahrzeug um, die unseren Anforderungen entsprechen. Des weiteren backen wir Plätzchen mit und ohne Zucker für das Altenheim, weil sehr viele alte Menschen ohne Verwandte und Besuch dort sitzen und sich freuen, wenn jemand an sie denkt. Wir haben als Nachbarin eine 86 jährige Dame, die uns als Notfall Kontakt hat, nach der wir sehen. Wir helfen!

antworten

Hilfe zu geben ist immer wichtig nicht nur weil wir in einer Not Situation immer gerne selbst Hilfe hätte sondern weil jeder Hilfe in einer Not Situation verdient hat. Und außerdem ist es sehr schön ein Lächeln von einer anderen Person zusehen wenn man ihr geholfen hat. ☺️ Helft immer wenn es euch möglich ist !!!!

antworten

Mir ist es unangenehm,Aufmerksamkeit zu bekommen, weil ich jemandem geholfen habe. Eigentlich sollte das Geben für jeden von uns selbstverständlich sein. Egal in welcher Form.

antworten

Natürlich. Meistens bekommt es ja sowieso niemand mit.☺ Ich tue es ja nicht um anderen zu gefallen, sondern einfach um jemanden zu helfen.

antworten

Ja, warum nicht? Ich tue Gutes ja nicht damit die ganze Welt es erfährt sondern, um einer Person zu helfen, einem Menschen der diese Hilfe benötigt.

antworten

Ja! Ich würde gutes Tun. Ich hörte dass es nichts taugt wenn man mit dem Helfen angibt!

antworten

Man kann immer etwas Gutes tun, auch wenn niemand es merkt, wichtig ist man t u t es einfach so...

antworten

Auf jeden Fall. Für mich bedeutet Gutes tun nicht, etwas zu tun, um dafür Anerkennung zu bekommen, sondern um das Gute an sich. Ich tue Gutes, damit ich die Welt verbessern kann, egal ob andere dies mitbekommen oder nicht. Ich gehe mit gutem Gewissen an die Sache heran, ohne darüber nachzudenken, wem ich als nächstes von meiner Tat erzählen kann, damit ich gut da stehe.

antworten

Scheiss drauf ob es jemanden auffällt oder nicht etwas gutes tun sollte jeder so geht es der Gesellschaft besser und dir selber auch! So können wir alle auch ein Stück glücklicher werden.

antworten

Ich tue es am Liebsten, wenn es keiner mitbekommt. Denn dann ist die Wahrscheinlichkeit am geringsten, dass es jemanden anderen gegeben hätte,der es tut...

antworten

Natürlich! Es ist vollkommen egal ob andere sehen, dass man was gutes tut oder nicht, Hauptsache man selbst weiß, dass man etwas gutes getan hat, darauf sollte man stolz sein.

antworten

Ich sehe es nicht als etwas besonderes an. Das Jahr hat 365 Tage an denen man sich engagieren kann. Es gibt so viele "Baustellen"... nicht wegsehen , helfen! Ich wünschte unsere kalte Gesellschaft würde den Altruismus und die Emphatie füreinander finden. Eine Welt in der jeder dem anderen hilft muss phantastisch sein. Jeder, jeden Tag ein kleines bisschen...

antworten
Leander (23) – 20.12.2017, 21:49 Uhr

Genau so! Top Kommentar.

Natürlich würde ich Menschen helfen, es ist mir eigentlich total egal ob es jemand sieht. Ich habe ja nichts davon, wenn es jemand sieht. Es gibt mir auch kein besonderes Gefühl, nur das Helfen an sich macht mich total glücklich, sogar wenn sich die Person nachher nicht bedankt. Es macht mich nur einen Ticken glücklicher. Aber ich finde, man kann auch total stolz auf sich selbst sein. Man braucht keine Zuschauer, die einem zujubeln.

antworten
Sebastian (19) – 20.12.2017, 16:24 Uhr

Welch tiefsinnige Worte Es freut mich das es noch so hilfsbereite Menschen gibt sowas gibt es nicht oft in unseren Alter. Mit freundlichen Grüßen Sebastian :)

Wenn du Gutes tust damit viele das mitbekommen, solltest du vielleicht noch mal darüber nachdenken ob du wirklich Gutes tust.

antworten

Na klar, das mache ich schon länger. Es gibt übrigens einen, der das trotzdem immer und überall sieht und für den tut ich es eigentlich.

antworten

Sicher, wenn es dem anderen hilft, weil diese Hilfe den wirklichen Sinn hat, nicht das, dass es jemand erfährt oder nicht.

antworten

Das könnte Dich auch interessieren

Bring Dich ein #sinnvollschenken

So feiern wir in Gemeinschaft

Weihnachten ist für alle da: So bieten unsere geförderten Projekte auch kranken, alten und sozial benachteiligten Menschen ein schönes Fest.
Mehr erfahren
Mitmachen

Jedes Los hilft

Wir wollen Menschen dafür begeistern, anderen Menschen zu helfen. Mit einem Los der Deutschen Fernsehlotterie kannst auch Du ganz einfach Gutes tun.
Mehr erfahren
Zurück nach oben